close X

Krabbelot - Wissenswertes
über die Insekten und Spinnen
in Deutschland

Nur was wir kennen, können wir auch schützen

Noch gibt eine fast unvorstellbare Menge und Vielfalt an Insekten und Spinnen, mit denen wir uns die Erde teilen, doch diese Welt ist bedroht. Größtenteils unbemerkt verschwinden Jahr für Jahr Insektenarten von diesem Planeten, und dass ursächlich durch den Menschen. Die industrielle Land- und Forstwirtschaft mit ihren immer größeren Feldern, ihren übermäßig eingesetzten Pestiziden und monotonen Landschaftsstrukturen stellt dabei eine der größten Bedrohungen dar. Dabei sind Landwirtschaft und Ernährung untrennbar mit dem Vorkommen von Insekten und Spinnen verbunden. Sie verbessern die Bodenqualität, bauen abgestorbene Pflanzen und Tiere ab und bestäuben die Nutzpflanzen weltweit. Wir sind alle von dieser Biodiversität abhängig, denn sie ist notwendig für den Erhalt unseres Ökokreislaufes.
Wir von Krabbelot haben uns zum Ziel gesetzt, allen Interessierten diese Welt näher zu bringen. Wir geben Ihnen Informationen und zeigen Ihnen eine faszinierende Welt, die Sie bisher vielleicht nur als kleine schwarze Punkte oder als lästige eklige Viecher wahrgenommen haben, denn nur was wir kennen, können wir auch schützen.

Der Hirschkäfer (Lucanus cervus)

...einst ein häufiger Gast aus dem Reich der Insekten, heute durch intensive Waldwirtschaft vom Aussterben bedroht.

Der Hirschkäfer (Lucanus cervus)

...einst ein häufiger Gast, heute durch intensive Waldwirtschaft vom Aussterben bedroht.

Fotoübersicht Familie Carabidae (Laufkäfer)

alle in Deutschland vorkommende Arten

 

Carabidae Artenliste D

Seite 3/8 Seiten 1  2  3  4  5  6  7  8

Unterfamilie Harpalinae

Gattung Harpalus Latreille, 1802

Harpalus affinis (Schrank, 1781)

Harpalus affinis

(Schrank, 1781)

9 - 12 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Harpalus albanicus

Reitter, 1900

7,8 - 9 mm

RL-D: R (extrem selten)

Harpalus anxius

(Duftschmid, 1812)

6,6 - 8 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Harpalus atratus

Latreille, 1804

9,4 - 14 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Harpalus attenuatus

Stephens, 1828

7 - 10,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Harpalus autumnalis

(Duftschmid, 1812)

7,5 - 9,5 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Harpalus calceatus

(Duftschmid, 1812)
Syn.: Pseudoophonus calceatus
7,5 - 9,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Harpalus caspius

(Stevens, 1806)

11 - 13,5 mm

RL-D: 1 (vom Aussterben bedroht)


Harpalus cephalotes cephalotes

(Fairmaire & Laboulbène, 1854)
Syn.: Cephalophonus cephalotes
11,5 - 15 mm

RL-D: 0 (verschollen/ausgestorben)

Harpalus cupreus cupreus

Dejean, 1829
Syn.: Harpalus cupreus
11,5 - 14 mm

RL-D: R (extrem selten)

Harpalus dimidiatus

(P. Rossi, 1790)

11 - 14 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Harpalus distinguendus distinguendus  (Duftschmid, 1812)

Harpalus distinguendus distinguendus

(Duftschmid, 1812)
Syn.: Harpalus distinguendus
8 - 11,2 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Harpalus flavescens

(Piller & Mitterpacher, 1783)

11 - 13 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Harpalus flavicornis flavicornis

Dejean, 1829
Syn.: Harpalus flavicornis
7 - 9 mm

RL-D: R (extrem selten)

Harpalus froelichii

Sturm, 1818

7,5 - 10,4 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Harpalus fuscicornis

Ménétriés, 1832

7 - 8,5 mm

RL-D: R (extrem selten)


Harpalus fuscipalpis

Sturm, 1818

7 - 8,5 mm

RL-D: R (extrem selten)

Harpalus griseus (Panzer, 1796)

Harpalus griseus

(Panzer, 1796)
Syn.: Pseudoophonus griseus
9 - 12 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Harpalus hirtipes

(Panzer, 1796)

13 - 16 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Harpalus honestus

(Duftschmid, 1812)

8 - 10 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)


Harpalus laevipes Zetterstedt, 1828

Harpalus laevipes

Zetterstedt, 1828

10 - 11,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Harpalus latus

(Linnaeus, 1758)

8 - 11 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Harpalus luteicornis

(Duftschmid, 1812)

6 - 7,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Harpalus marginellus

Dejean, 1829

10 - 11 mm

RL-D: - (nicht bewertet)


Harpalus melancholicus melancholicus

Dejean, 1829
Syn.: Cryptophonus melancholicus
7 - 11 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)

Harpalus modestus

Dejean, 1829

5,5 - 6,8 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Harpalus neglectus neglectus

Audinet-Serville, 1821
Syn.: Harpalus neglectus
6 - 8,5 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)

Harpalus picipennis

(Duftschmid, 1812)

5 - 7,1 mm

RL-D: 3 (gefährdet)


Harpalus politus politus

Dejean, 1829
Syn.: Harpalus politus
8 - 11,3 mm

RL-D: 1 (vom Aussterben bedroht)

Harpalus progrediens

Schauberger, 1922

7 - 8 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)

Harpalus pumilus Sturm, 1818

Harpalus pumilus

Sturm, 1818

4,6 - 6,2 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Harpalus rubripes (Duftschmid, 1812)

Harpalus rubripes

(Duftschmid, 1812)

8 - 11 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Harpalus rufipalpis rufipalpis

Sturm, 1818
Syn.: Harpalus rufipalpis
8 - 10 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Harpalus rufipes  De Geer, 1774

Harpalus rufipes

De Geer, 1774
Syn.: Pseudoophonus rufipes
11 - 16 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Harpalus serripes serripes (Quensel, 1806)

Harpalus serripes serripes

(Quensel, 1806)
Syn.: Harpalus serripes
9 - 12 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Harpalus servus

(Duftschmid, 1812)

7 - 8,5 mm

RL-D: 3 (gefährdet)


Harpalus signaticornis

(Duftschmid, 1812)

6 - 7 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Harpalus smaragdinus

(Duftschmid, 1812)

8 - 10,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Harpalus solitaris

Dejean, 1829

8 - 10,5 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Harpalus subcylindricus

Dejean, 1829

7 - 8 mm

RL-D: G (Gefährdung unbekannt)


Harpalus sulphuripes sulphuripes

Germar, 1824
Syn.: Harpalus sulphuripes
6 - 8,5 mm

RL-D: 0 (verschollen/ausgestorben)

Harpalus tardus (Panzer, 1797)

Harpalus tardus

(Panzer, 1797)

8,4 - 11 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Harpalus tenebrosus tenebrosus

Dejean, 1829
Syn.: Harpalus tenebrosus centralis
9 - 11 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Harpalus xanthopus winkleri

Schauberger, 1923
Syn.: Harpalus winkleri
7 - 8 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Harpalus zabroides

Dejean, 1829
Syn.: Harpalus lycaon
13 - 14 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)


Gattung Ophonus Dejean, 1821

Ophonus ardosiacus

(Lutshnik, 1922)
Syn.: Ophonus stictus
10 - 14 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Ophonus azureus  (Fabricius, 1775)

Ophonus azureus

(Fabricius, 1775)

7 - 9 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Ophonus brevicollis

(Audinet-Serville, 1821)

7 - 9 mm

RL-D: R (extrem selten)

Ophonus cordatus

(Duftschmid, 1812)

7,5 - 10 mm

RL-D: 3 (gefährdet)


Ophonus diffinis

(Dejean, 1829)

9 - 14 mm

RL-D: 1 (vom Aussterben bedroht)

Ophonus laticollis  Mannerheim, 1825

Ophonus laticollis

Mannerheim, 1825
Syn.: Ophonus nitidulus
8 - 11,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Ophonus melletii

(Heer, 1837)

5,5 - 8,7 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)

Ophonus parallelus

(Dejean, 1829)

6 - 7,5 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)


Ophonus puncticeps

Stephens, 1828

7 - 9 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Ophonus puncticollis

(Paykull, 1798)

6,5 - 10 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)

Ophonus rufibarbis

(Fabricius, 1792)

6 - 9,1 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Ophonus rupicola

(Sturm, 1818)
Syn.: Ophonus zigzag
7 - 9 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)


Ophonus sabulicola

(Panzer, 1796)

12 - 18 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)

Ophonus schaubergerianus (Puel, 1937)

Ophonus schaubergerianus

(Puel, 1937)

7,5 - 10,1 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)

Ophonus stictus

Stephens, 1828
Syn.: Ophonus obscurus
11 - 15 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)

Ophonus subsinuatus

Rey, 1886
Syn.: Ophonus volaki
6,5 - 8 mm

RL-D: R (extrem selten)


Gattung Parophonus Ganglbauer, 1891

Parophonus maculicornis

(Duftschmid, 1812)

5,5 - 7,8 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Stenolophus Dejean, 1821

Stenolophus discophorus

(Fischer von Waldheim, 1823)

5,5 - 7 mm

RL-D: - (nicht bewertet)

Stenolophus mixtus

(Herbst, 1784)

5 - 6 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Stenolophus skrimshiranus

Stephens, 1828

5,5 - 7 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Stenolophus teutonus

(Schrank, 1781)

5.5 - 7 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Trichotichnus Morawitz, 1863

Trichotichnus laevicollis

(Duftschmid, 1812)

6,5 - 8,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Trichotichnus nitens

(Heer, 1838)

7 - 8,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Seite 3/8 Seiten 1  2  3  4  5  6  7  8