close X

Krabbelot - Wissenswertes
über die Insekten und Spinnen
in Deutschland

Nur was wir kennen, können wir auch schützen

Noch gibt eine fast unvorstellbare Menge und Vielfalt an Insekten und Spinnen, mit denen wir uns die Erde teilen, doch diese Welt ist bedroht. Größtenteils unbemerkt verschwinden Jahr für Jahr Insektenarten von diesem Planeten, und dass ursächlich durch den Menschen. Die industrielle Land- und Forstwirtschaft mit ihren immer größeren Feldern, ihren übermäßig eingesetzten Pestiziden und monotonen Landschaftsstrukturen stellt dabei eine der größten Bedrohungen dar. Dabei sind Landwirtschaft und Ernährung untrennbar mit dem Vorkommen von Insekten und Spinnen verbunden. Sie verbessern die Bodenqualität, bauen abgestorbene Pflanzen und Tiere ab und bestäuben die Nutzpflanzen weltweit. Wir sind alle von dieser Biodiversität abhängig, denn sie ist notwendig für den Erhalt unseres Ökokreislaufes.
Wir von Krabbelot haben uns zum Ziel gesetzt, allen Interessierten diese Welt näher zu bringen. Wir geben Ihnen Informationen und zeigen Ihnen eine faszinierende Welt, die Sie bisher vielleicht nur als kleine schwarze Punkte oder als lästige eklige Viecher wahrgenommen haben, denn nur was wir kennen, können wir auch schützen.

Der Hirschkäfer (Lucanus cervus)

...einst ein häufiger Gast aus dem Reich der Insekten, heute durch intensive Waldwirtschaft vom Aussterben bedroht.

Der Hirschkäfer (Lucanus cervus)

...einst ein häufiger Gast, heute durch intensive Waldwirtschaft vom Aussterben bedroht.

Fotoübersicht Familie Carabidae (Laufkäfer)

alle in Deutschland vorkommende Arten

 

Carabidae Artenliste D

Seite 6/8 Seiten 1  2  3  4  5  6  7  8

Unterfamilie Pterostichinae

Gattung Abax Bonelli, 1810

Abax carinatus carinatus

(Duftschmid, 1812)
Syn.: Abax carinatus porcatus
13 - 18 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)

Steckbrief

Abax ovalis

(Duftschmid, 1812)

11 - 15 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Steckbrief

Abax parallelepipedus parallelepipedus

(Piller & Mitterpacher, 1783)
Syn.: Abax ater
18 - 21 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Steckbrief

Abax parallelus parallelus

(Duftschmid, 1812)
Syn.: Abax parallelus
13 - 17 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Steckbrief


Gattung Amara Bonelli, 1810

Amara aenea  (De Geer, 1774)

Amara aenea

(De Geer, 1774)

6 - 8 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Steckbrief

Amara anthobia

A. & J.B. Villa, 1833

5,5 - 7,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Steckbrief

Amara apricaria

(Paykull, 1790)

7 - 8,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Steckbrief

Amara aulica

(Panzer, 1796)

10,5 - 15 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Steckbrief


Amara bifrons

(Gyllenhal, 1810)

5,5 - 7,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Steckbrief

Amara brunnea

(Gyllenhal, 1810)

5,5 - 7 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Steckbrief

Amara chaudoiri incognita

Fassati, 1946

8,5 - 9,5 mm

RL-D: 0 (verschollen/ausgestorben)

Steckbrief

Amara communis

(Panzer, 1797)

5,6 - 7,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Steckbrief


Amara concinna

C. Zimmermann, 1832

7,5 - 8 mm

RL-D: 1 (vom Aussterben bedroht)

Steckbrief

Amara consularis

(Duftschmid, 1812)

7 - 9,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Steckbrief

Amara convexior

Stephens, 1828

6,6 - 9 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Steckbrief

Amara convexiuscula

(Marsham, 1802)

10 - 13 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Steckbrief


Amara crenata

Dejean, 1828

7 - 8,5 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)

Steckbrief

Amara cursitans

C. Zimmermann, 1832

7 - 9 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)

Steckbrief

Amara curta

Dejean, 1828

6 - 7,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Steckbrief

Amara equestris equestris

(Duftschmid, 1812)

8,5 - 13 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Steckbrief


Amara erratica

(Duftschmid, 1812)

6 - 9 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Steckbrief

Amara eurynota

(Panzer, 1796)

9 - 13 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Steckbrief

Amara famelica

C. Zimmermann, 1832

7 - 9 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)

Steckbrief

Amara familiaris

(Duftschmid, 1812)

5,5 - 7,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Steckbrief


Amara fulva

(O.F. Müller, 1776)

8 - 10,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Steckbrief

Amara fulvipes

(Audinet-Serville, 1821)

9 - 11 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)

Steckbrief

Amara fusca

Dejean, 1828

7 - 9,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Amara gebleri

Dejean, 1831
Syn.: Amara helleri
12,5 - 14 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Amara infima

(Duftschmid, 1812)

4 - 5,5 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Amara ingenua

(Duftschmid, 1812)

8,5 - 11 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Amara kulti

Fassati, 1947

8,5 - 9,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Amara littorea

C.G. Thomson, 1857

7 - 8,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Amara lucida

(Duftschmid, 1812)

5 - 6,5 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)

Amara lunicollis

Schiödte, 1837

6,5 - 8,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Amara majuscula

(Chaudoir, 1850)

8 - 9,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Amara makolskii

Roubal, 1923

5,2 - 7,6 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Amara messae

Baliani, 1924

6 - 7 mm

RL-D: R (extrem selten)

Amara montivaga

Sturm, 1825

7,5 - 9,5 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)

Amara municipalis

(Duftschmid, 1812)

5,5 - 7,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Amara nigricornis

C.G. Thomson, 1857

7 - 8 mm

RL-D: R (extrem selten)


Amara nitida

Sturm, 1825

7 - 9 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)

Amara ovata  (Fabricius, 1792)

Amara ovata

(Fabricius, 1792)

7,5 - 10 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Amara plebeja

(Gyllenhal, 1810)

6 - 7,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Amara praetermissa

(C.R. Sahlberg, 1827)

6 - 8 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)


Amara proxima

Putzeys, 1866

7 - 8,5 mm

RL-D: R (extrem selten)

Amara pulpani

Kult, 1949

5,9 - 8,3 mm

RL-D: R (extrem selten)

Amara quenseli quenseli

(Schönherr, 1806)

7,5 - 9 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Amara quenseli silvicola

C. Zimmermann, 1832
Syn.: Amara quenseli
7,5 - 9 mm

RL-D: 3 (gefährdet)


Amara sabulosa

(Audinet-Serville, 1821)

6 - 8 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Amara schimperi

Wencker, 1866

7 - 8,5 mm

RL-D: 1 (vom Aussterben bedroht)

Amara similata

(Gyllenhal, 1810)

7,5 - 10 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Amara spreta  Dejean, 1831

Amara spreta

Dejean, 1831

7 - 9 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Amara strandi

Lutshnik, 1933
Syn.: Amara pseudostrenua
6,5 - 8,5 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Amara strenua

C. Zimmermann, 1832

8,5 - 10 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Amara tibialis

(Paykull, 1798)

5 - 5,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Amara tricuspidata

Dejean, 1831

6,5 - 8,5 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)


Gattung Molops Bonelli, 1810

Molops elatus

(Fabricius, 1801)

12 - 18 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Molops piceus austriacus

Ganglbauer, 1889
Syn.: Molops austriacus
12 - 18 mm

RL-D: R (extrem selten)

Molops piceus piceus

(Panzer, 1793)
Syn.: Molops piceus
12 - 18 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Pedius Motschulsky, 1850

Pedius longicollis

(Duftschmid, 1812)
Syn.: Pterostichus longicollis
6 - 7 mm

RL-D: 3 (gefährdet)


Gattung Poecilus Bonelli, 1810

Poecilus cupreus cupreus  (Linnaeus, 1758)

Poecilus cupreus cupreus

(Linnaeus, 1758)
Syn.: Poecilus cupreus
9 - 13 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Poecilus koyi koyi

Germar, 1823
Syn.: Poecilus sericeus
10 - 13 mm

RL-D: 0 (verschollen/ausgestorben)

Poecilus kugelanni

(Panzer, 1797)

10,5 - 13,5 mm

RL-D: 1 (vom Aussterben bedroht)

Poecilus lepidus lepidus

(Leske, 1785)
Syn.: Poecilus virens
10 - 14 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Poecilus punctulatus

(Schaller, 1783)

10 - 13,5 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Poecilus versicolor  (Sturm, 1824)

Poecilus versicolor

(Sturm, 1824)

8 - 11,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Pterostichus Bonelli, 1810

Pterostichus aethiops

(Panzer, 1796)

11,5 - 15 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Pterostichus anthracinus

(Illiger, 1798)

9,5 - 12 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Pterostichus aterrimus aterrimus

(Herbst, 1784)
Syn.: Pterostichus aterrimus
12 - 15 mm

RL-D: 1 (vom Aussterben bedroht)

Pterostichus burmeisteri burmeisteri

Heer, 1838
Syn.: Pterostichus burmeisteri
12 - 14,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Pterostichus cristatus cristatus

(Dufour, 1820)
Syn.: Pterostichus cristatus
13 - 16 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)

Pterostichus cursor

(Dejean, 1828)

6 - 8,7 mm

RL-D: 0 (verschollen/ausgestorben)

Pterostichus diligens

(Sturm, 1824)

4,5 - 6 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Pterostichus fasciatopunctatus fasciatopunctatus

(Creutzer, 1799)
Syn.: Pterostichus fasciatopunctatus
13 - 15 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Pterostichus gracilis gracilis

(Dejean, 1828)
Syn.: Pterostichus guentheri
8,4 - 10 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)

Pterostichus hagenbachii hagenbachii

(Sturm, 1824)
Syn.: Pterostichus hagenbachii
15 - 19 mm

RL-D: R (extrem selten)

Pterostichus jurinei

(Panzer, 1803)

10 - 13,5 mm

RL-D: R (extrem selten)

Pterostichus kokeilii kokeilii

Miller, 1850
Syn.: Pterostichus kokeilii
10 - 12 mm

RL-D: R (extrem selten)


Pterostichus leonisi

Apfelbeck, 1904

6 - 8,7 mm

RL-D: D (Daten unzureichend)

Pterostichus macer macer

(Marsham, 1802)
Syn.: Pterostichus macer
12 - 15 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)

Pterostichus madidus

(Fabricius, 1775)

13 - 18 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Pterostichus melanarius melanarius

(Illiger, 1798)
Syn.: Pterostichus melanarius
13 - 17 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Pterostichus melas melas

(Creutzer, 1799)
Syn.: Pterostichus melas
14 - 18 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Pterostichus minor minor

(Gyllenhal, 1827)
Syn.: Pterostichus brunneus
6 - 8,3 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Pterostichus multipunctatus

(Dejean, 1828)

13 - 15 mm

RL-D: R (extrem selten)

Pterostichus negligens negligens

(Sturm, 1824)
Syn.: Pterostichus negligens
7,5 - 9 mm

RL-D: R (extrem selten)


Pterostichus niger niger  (Schaller, 1783)

Pterostichus niger niger

(Schaller, 1783)
Syn.: Pterostichus niger
16 - 21 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Pterostichus nigrita nigrita

(Paykull, 1790)
Syn.: Pterostichus nigrita
8,5 - 12 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Pterostichus oblongopunctatus oblongopunctatus  (Fabricius, 1787)

Pterostichus oblongopunctatus oblongopunctatus

(Fabricius, 1787)
Syn.: Pterostichus oblongopunctatus
9 - 12 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Pterostichus ovoideus ovoideus

(Sturm, 1824)
Syn.: Pterostichus ovoideus
6 - 7,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Pterostichus panzeri panzeri

(Panzer, 1803)
Syn.: Pterostichus panzeri
12 - 16 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Pterostichus pumilio pumilio

(Dejean, 1828)
Syn.: Pterostichus pumilio
4,6 - 6 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Pterostichus quadrifoveolatus

Letzner, 1852
Syn.: Pterostichus angustatus
8 - 11 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)

Pterostichus rhaeticus

Heer, 1837

8,5 - 12 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Pterostichus selmanni roubali

Schauberger, 1927

14 - 18 mm

RL-D: R (extrem selten)

Pterostichus strenuus  (Duftschmid, 1812)

Pterostichus strenuus

(Duftschmid, 1812)

5 - 7 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Pterostichus subsinuatus

(Dejean, 1828)

6,5 - 8 mm

RL-D: R (extrem selten)

Pterostichus taksonyis

Csiki, 1930

6,5 - 8 mm

RL-D: 0 (verschollen/ausgestorben)


Pterostichus transversalis transversalis

(Duftschmid, 1812)
Syn.: Pterostichus transversalis
14 - 16 mm

RL-D: R (extrem selten)

Pterostichus unctulatus

(Duftschmid, 1812)

6,3 - 7,6 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Pterostichus vernalis

(Panzer, 1796)

6 - 7,7 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Stomis Clairville, 1806

Stomis pumicatus pumicatus

(Panzer, 1796)
Syn.: Stomis pumicatus
6,5 - 8,3 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Zabrus Clairville, 1806

Zabrus tenebrioides tenebrioides

(Goeze, 1777)

12 - 16 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Unterfamilie Rhysodinae

Gattung Rhysodes Dalman, 1823

Rhysodes sulcatus

(Fabricius, 1787)

6,5 - 7,5 mm

RL-D: 0 (verschollen/ausgestorben)


Seite 6/8 Seiten 1  2  3  4  5  6  7  8