close X

Krabbelot - Wissenswertes
über die Insekten und Spinnen
in Deutschland

Nur was wir kennen, können wir auch schützen

Noch gibt eine fast unvorstellbare Menge und Vielfalt an Insekten und Spinnen, mit denen wir uns die Erde teilen, doch diese Welt ist bedroht. Größtenteils unbemerkt verschwinden Jahr für Jahr Insektenarten von diesem Planeten, und dass ursächlich durch den Menschen. Die industrielle Land- und Forstwirtschaft mit ihren immer größeren Feldern, ihren übermäßig eingesetzten Pestiziden und monotonen Landschaftsstrukturen stellt dabei eine der größten Bedrohungen dar. Dabei sind Landwirtschaft und Ernährung untrennbar mit dem Vorkommen von Insekten und Spinnen verbunden. Sie verbessern die Bodenqualität, bauen abgestorbene Pflanzen und Tiere ab und bestäuben die Nutzpflanzen weltweit. Wir sind alle von dieser Biodiversität abhängig, denn sie ist notwendig für den Erhalt unseres Ökokreislaufes.
Wir von Krabbelot haben uns zum Ziel gesetzt, allen Interessierten diese Welt näher zu bringen. Wir geben Ihnen Informationen und zeigen Ihnen eine faszinierende Welt, die Sie bisher vielleicht nur als kleine schwarze Punkte oder als lästige eklige Viecher wahrgenommen haben, denn nur was wir kennen, können wir auch schützen.

Der Hirschkäfer (Lucanus cervus)

...einst ein häufiger Gast aus dem Reich der Insekten, heute durch intensive Waldwirtschaft vom Aussterben bedroht.

Der Hirschkäfer (Lucanus cervus)

...einst ein häufiger Gast, heute durch intensive Waldwirtschaft vom Aussterben bedroht.

Fotoübersicht Familie Carabidae (Laufkäfer)

alle in Deutschland vorkommende Arten

 

Carabidae Artenliste D

Seite 8/8 Seiten 1  2  3  4  5  6  7  8

Unterfamilie Trechinae

Gattung Blemus Dejean, 1821

Blemus discus discus

(Fabricius, 1792)
Syn.: Lasiotrechus discus
4,5 - 5,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Epaphius Leach, 1819

Epaphius rivularis

(Gyllenhal, 1810)
Syn.: Trechus rivularis
4,5 - 5 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Epaphius secalis secalis

(Paykull, 1790)
Syn.: Trechus secalis
3 - 4 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Ocys Stephens, 1828

Ocys tachysoides  (Antoine, 1933)

Ocys tachysoides

(Antoine, 1933)
Syn.: Ocys harpaloides
4 - 5,8 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Ocys quinquestriatus

(Gyllenhal, 1810)
Syn.: Bembidion quinquestriatus
3,5 - 5 mm

RL-D: 3 (gefährdet)


Gattung Perileptus Schaum, 1860

Perileptus areolatus areolatus

(Creutzer, 1799)
Syn.: Perileptus areolatus
2,2 - 2,8 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)


Gattung Pogonus Dejean, 1821

Pogonus chalceus chalceus

(Marsham, 1802)
Syn.: Pogonus chalceus
5 - 7 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)

Pogonus iridipennis

Nicolai, 1822

5 - 7 mm

RL-D: 1 (vom Aussterben bedroht)

Pogonus luridipennis

(Germar, 1822)

6 - 7,8 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)


Gattung Porotachys Netolitzky, 1914

Porotachys bisulcatus

(Nicolai, 1822)
Syn.: Tachys bisulcatus
2,6 - 3,1 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Sinechostictus Motschulsky, 1864

Sinechostictus decoratus

(Duftschmid, 1812)
Syn.: Bembidion decoratum
3,5 - 4,5 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)

Sinechostictus doderoi

(Ganglbauer, 1891)
Syn.: Bembidion doderoi
5,5 - 6,4 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Sinechostictus elongatus

(Dejean, 1831)
Syn.: Bembidion elongatum
3,5 - 4,5 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)

Sinechostictus inustus

(Jacquelin du Val, 1857)
Syn.: Bembidion inustum
5,4 - 6,2 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Sinechostictus millerianus

(Heyden, 1883)
Syn.: Bembidion millerianum
5,5 - 6 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)

Sinechostictus ruficornis

(Sturm, 1825)
Syn.: Bembidion ruficorne
5,6 - 7 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Sinechostictus stomoides stomoides

(Dejean, 1831)
Syn.: Bembidion stomoides
5 - 6 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)


Gattung Tachys Dejean, 1821

Tachys bistriatus bistriatus

(Duftschmid, 1812)
Syn.: Paratachys bistriatus
1,3 - 2,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Tachys fulvicollis

(Dejean, 1831)
Syn.: Paratachys fulvicollis
2,8 - 3,2 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)

Tachys micros

(Fischer von Waldheim, 1828)
Syn.: Paratachys micros
1,9 - 2,4 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)

Tachys mirandus

Coulon & Wrase, 2009
Syn.: Paratachys mirandus
2 - 2,2 mm

RL-D: - (nicht bewertet)


Tachys scutellaris scutellaris

Stephens, 1828
Syn.: Tachys scutellaris
2,3 - 2,6 mm

RL-D: 1 (vom Aussterben bedroht)


Gattung Tachyta Kirby, 1837

Tachyta nana nana

(Gyllenhal, 1810)
Syn.: Tachyta nana
2,6 - 3,1 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Tachyura Motschulsky, 1862

Tachyura diabrachys

(Kolenati, 1845)
Syn.: Elaphropus diabrachys
2,3 - 2,9 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Tachyura hoemorrhoidalis

(Ponza, 1805)
Syn.: Elaphropus hoemorrhoidalis
2,2 - 3 mm

RL-D: R (extrem selten)

Tachyura parvula

(Dejean, 1831)
Syn.: Elaphropus parvula
1,7 - 2,4 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Tachyura quadrisignata quadrisignata

(Duftschmid, 1812)
Syn.: Elaphropus quadrisignatus
2,5 - 2,8 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Tachyura sexstriata

(Duftschmid, 1812)
Syn.: Elaphropus sexstriatus
2,2 - 2,7 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)

Tachyura walkeriana

(Sharp, 1913)
Syn.: Elaphropus walkerianus
1,8 - 2 mm

RL-D: R (extrem selten)


Gattung Thalassophilus Wollaston, 1854

Thalassophilus longicornis

(Sturm, 1825)

3,4 - 4,5 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)


Gattung Trechoblemus Ganglbauer, 1891

Trechoblemus micros

(Herbst, 1784)

4 - 5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Trechus Clairville, 1806

Trechus alpicola alpicola

Sturm, 1825
Syn.: Trechus alpicola
3 - 4 mm

RL-D: R (extrem selten)

Trechus austriacus

Dejean, 1831

4,5 - 5,5 mm

RL-D: R (extrem selten)

Trechus fulvus fulvus

Dejean, 1831
Syn.: Trechus fulvus
4,5 - 5,5 mm

RL-D: 0 (verschollen/ausgestorben)

Trechus glacialis

Heer, 1837

3,5 - 3,7 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Trechus hampei

Ganglbauer, 1891

3,2 - 3,7 mm

RL-D: R (extrem selten)

Trechus latibuli

Jeannel, 1948

4,2 - 4,7 mm

RL-D: R (extrem selten)

Trechus montanellus

Gemminger & Harold, 1868

3,2 - 3,8 mm

RL-D: R (extrem selten)

Trechus nigrinus

Putzeys, 1847

3 - 3,5 mm

RL-D: R (extrem selten)


Trechus obtusus obtusus

Erichson, 1837
Syn.: Trechus obtusus
3,5 - 4,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Trechus pilisensis sudeticus

Pawłowski, 1975
Syn.: Trechus pilisensis
4 - 4,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Trechus pinkeri

Ganglbauer, 1891

3,5 - 3,8 mm

RL-D: R (extrem selten)

Trechus pulchellus pulchellus

Putzeys, 1846
Syn.: Trechus pulchellus
2,5 - 3,5 mm

RL-D: R (extrem selten)


Trechus quadristriatus

(Schrank, 1781)

3,5 - 4,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Trechus rotundipennis rotundipennis

(Duftschmid, 1812)
Syn.: Trechus rotundipennis
3,5 - 4 mm

RL-D: R (extrem selten)

Trechus rubens

(Fabricius, 1792)

5 - 6,5 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)

Trechus splendens

Gemminger & Harold, 1868

3,3 - 4 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Seite 8/8 Seiten 1  2  3  4  5  6  7  8