close X

Krabbelot - Wissenswertes
über die Insekten und Spinnen
in Deutschland

Nur was wir kennen, können wir auch schützen

Noch gibt eine fast unvorstellbare Menge und Vielfalt an Insekten und Spinnen, mit denen wir uns die Erde teilen, doch diese Welt ist bedroht. Größtenteils unbemerkt verschwinden Jahr für Jahr Insektenarten von diesem Planeten, und dass ursächlich durch den Menschen. Die industrielle Land- und Forstwirtschaft mit ihren immer größeren Feldern, ihren übermäßig eingesetzten Pestiziden und monotonen Landschaftsstrukturen stellt dabei eine der größten Bedrohungen dar. Dabei sind Landwirtschaft und Ernährung untrennbar mit dem Vorkommen von Insekten und Spinnen verbunden. Sie verbessern die Bodenqualität, bauen abgestorbene Pflanzen und Tiere ab und bestäuben die Nutzpflanzen weltweit. Wir sind alle von dieser Biodiversität abhängig, denn sie ist notwendig für den Erhalt unseres Ökokreislaufes.
Wir von Krabbelot haben uns zum Ziel gesetzt, allen Interessierten diese Welt näher zu bringen. Wir geben Ihnen Informationen und zeigen Ihnen eine faszinierende Welt, die Sie bisher vielleicht nur als kleine schwarze Punkte oder als lästige eklige Viecher wahrgenommen haben, denn nur was wir kennen, können wir auch schützen.

Der Hirschkäfer (Lucanus cervus)

...einst ein häufiger Gast aus dem Reich der Insekten, heute durch intensive Waldwirtschaft vom Aussterben bedroht.

Der Hirschkäfer (Lucanus cervus)

...einst ein häufiger Gast, heute durch intensive Waldwirtschaft vom Aussterben bedroht.

Fotoübersicht Familie Curculionidae (Rüsselkäfer)

alle in Deutschland vorkommende Arten - Seite 3/13

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

Link direkt zu den Gattungen:

Unterfamilie Ceutorhynchinae

Gattung Datonychus Wagner, 1944

Datonychus angulosus

Datonychus angulosus

(Boheman, 1845)

2,8 - 3,8 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

kein Bild

Datonychus arquata

(Herbst, 1795)

2,5 - 3,2 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

kein Bild

Datonychus derennei

(Guillaume, 1936)

2 - 2,4 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)

kein Bild

Datonychus melanostictus

(Marsham, 1802)

2,2 - 3,4 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


kein Bild

Datonychus paszlavszkyi

(Kuthy, 1890)

2,4 - 3,1 mm

RL-D: 1 (vom Aussterben bedroht)

kein Bild

Datonychus urticae

(Boheman, 1845)

2,9 - 3,4 mm

RL-D: 3 (gefährdet)


Gattung Drupenatus Reitter, 1913

kein Bild

Drupenatus nasturtii

(Germar, 1824)

3 - 3,6 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Ethelcus Reitter, 1916

kein Bild

Ethelcus denticulatus

(Schrank, 1781)

3 - 4 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)


Gattung Eubrychius C.G. Thomson, 1859

kein Bild

Eubrychius velutus

(Beck, 1817)

2,4 - 2,9 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Eucoeliodes Smreczynski, 1974

kein Bild

Eucoeliodes mirabilis

(A. Villa & J. B. Villa, 1835)

3 - 3,5 mm

RL-D: 0 (verschollen/ausgestorben)


Gattung Glocianus Reitter, 1916

kein Bild

Glocianus distinctus

(C. Brisout, 1870)

2,8 - 3,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

kein Bild

Glocianus fennicus

(Faust, 1895)

2,5 - 2,9 mm

RL-D: 1 (vom Aussterben bedroht)

kein Bild

Glocianus moelleri

(C.G. Thomson, 1868)

2,4 - 2,8 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

kein Bild

Glocianus pilosellus

(Gyllenhal, 1837)

2,4 - 2,8 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)


kein Bild

Glocianus punctiger

(C.R. Sahlberg, 1835)

2,4 - 3,2 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Hadroplontus C.G. Thomson, 1859

kein Bild

Hadroplontus litura

(Fabricius, 1775)

3 - 3,7 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

kein Bild

Hadroplontus trimaculatus

(Fabricius, 1775)

3,1 - 4 mm

RL-D: 3 (gefährdet)


Gattung Marmaropus Schönherr, 1837

kein Bild

Marmaropus besseri

Gyllenhal, 1837

3 - 4,2 mm

RL-D: 3 (gefährdet)


Gattung Micrelus C.G. Thomson, 1859

kein Bild

Micrelus ericae

(Gyllenhal, 1813)

1,6 - 2,3 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Microplontus Wagner, 1944

kein Bild

Microplontus campestris

(Gyllenhal, 1837)

2,6 - 2,9 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

kein Bild

Microplontus millefolii

(Schultze, 1897)

2,6 - 3,2 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

kein Bild

Microplontus molitor

(Gyllenhal, 1837)

2,6 - 3,2 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)

kein Bild

Microplontus rugulosus

(Herbst, 1795)

2,2 - 2,8 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


kein Bild

Microplontus triangulum

(Boheman, 1845)

2,2 - 2,8 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Mogulones Reitter, 1916

kein Bild

Mogulones abbreviatulus

(Fabricius, 1792)

4,6 - 5,7 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

kein Bild

Mogulones albosignatus

(Gyllenhal, 1837)

2,6 - 3,3 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

kein Bild

Mogulones andreae

(Germar, 1824)

3,3 - 4,1 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)

kein Bild

Mogulones angulicollis

(Schultze, 1897)

2,5 - 2,9 mm

RL-D: - (nicht bewertet)


Mogulones asperifoliarum

Mogulones asperifoliarum

(Gyllenhal, 1813)

2,2 - 2,9 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

kein Bild

Mogulones borraginis

(Fabricius, 1792)

3,1 - 3,5 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

kein Bild

Mogulones crucifer

(Pallas, 1771)

3,7 - 4,6 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

kein Bild

Mogulones cynoglossi

(Frauenfeld, 1866)

3,5 - 3,9 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)


kein Bild

Mogulones diecki

(H. Brisout, 1870)

2,8 - 3,3 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)

kein Bild

Mogulones euphorbiae

(C. Brisout, 1866)

2,3 - 2,6 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

kein Bild

Mogulones geographicus

(Goeze, 1777)

4,4 - 5,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

kein Bild

Mogulones javetii

(Gerhardt, 1867)

3,7 - 4,6 mm

RL-D: 3 (gefährdet)


kein Bild

Mogulones larvatus

(Schultze, 1897)

3,6 - 4,4 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

kein Bild

Mogulones pallidicornis

(Gougelet & H. Brisout, 1860)

3,1 - 3,5 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

kein Bild

Mogulones raphani

(Fabricius, 1792)

3,2 - 4 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

kein Bild

Mogulones venedicus

(Weise, 1879)

2,5 - 3 mm

RL-D: 1 (vom Aussterben bedroht)


Gattung Mononychus Germar, 1824

Mononychus punctumalbum

Mononychus punctumalbum

(Herbst, 1784)

3,8 - 5,2 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Nedyus Schönherr, 1825

Nedyus quadrimaculatus

Nedyus quadrimaculatus

(Linnaeus, 1758)

2,6 - 3,2 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Neoglocianus Dieckmann, 1972

kein Bild

Neoglocianus maculaalba

(Herbst, 1795)

2,7 - 4,5 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)


Gattung Neophytobius Wagner, 1936

kein Bild

Neophytobius granatus

(Gyllenhal, 1835)

2,4 - 3 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

kein Bild

Neophytobius muricatus

(C. Brisout, 1867)

1,8 - 2,2 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

kein Bild

Neophytobius quadrinodosus

(Gyllenhal, 1813)

1,9 - 2,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Oprohinus Reitter, 1916

kein Bild

Oprohinus consputus

(Germar, 1824)

1,9 - 2,4 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

kein Bild

Oprohinus suturalis

(Fabricius, 1775)

2,5 - 3,3 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Parethelcus Dieckmann, 1972

Parethelcus pollinarius

Parethelcus pollinarius

(Forster, 1771)

3 - 4 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Pelenomus C.G. Thomson, 1959

kein Bild

Pelenomus canaliculatus

(Fåhraeus, 1843)

1,9 - 2,4 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

kein Bild

Pelenomus commari

(Panzer, 1794)

2 - 2,6 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

kein Bild

Pelenomus olssoni

(Israelson, 1972)

2,1 - 2,7 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)

kein Bild

Pelenomus quadricorniger

(Colonnelli, 1986)

2,5 - 3 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


kein Bild

Pelenomus quadrituberculatus

(Fabricius, 1787)

2,1 - 2,9 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

kein Bild

Pelenomus velaris

(Gyllenhal, 1827)

2,4 - 2,8 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

kein Bild

Pelenomus waltoni

(Boheman, 1843)

2,1 - 2,8 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

kein Bild

Pelenomus zumpti

(Wagner, 1939)

2,2 - 2,6 mm

RL-D: R (extrem selten)


Gattung Phrydiuchus Gozis, 1885

kein Bild

Phrydiuchus topiarius

(Germar, 1824)

4 - 5,8 mm

RL-D: 3 (gefährdet)


Gattung Phytobius Schönherr, 1833

kein Bild

Phytobius leucogaster

(Marsham, 1802)

2,4 - 3 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Poophagus Schönherr, 1837

kein Bild

Poophagus hopffgarteni

Tournier, 1873

3 - 3,8 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

kein Bild

Poophagus sisymbrii

(Fabricius, 1776)

2,6 - 3,7 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Prisistus Reitter, 1916

kein Bild

Prisistus obsoletus

(Germar, 1824)

2,2 - 2,8 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)


Gattung Ranunculiphilus Dieckmann, 1969

kein Bild

Ranunculiphilus (Ranunculiphilus) faeculentus

(Gyllenhal, 1837)

2,2 - 2,8 mm

RL-D: 1 (vom Aussterben bedroht)

kein Bild

Ranunculiphilus (Ranunculiphilus) lycoctoni

(Hustache, 1917)

2,4 - 2,8 mm

RL-D: 1 (vom Aussterben bedroht)


Gattung Rhinoncus Schönherr, 1825

kein Bild

Rhinoncus albicinctus

Gyllenhal, 1837

3,1 - 3,8 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

kein Bild

Rhinoncus bosnicus

Schultze, 1900

2,3 - 3,1 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

kein Bild

Rhinoncus bruchoides

(Herbst, 1784)

2,2 - 3,1 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

kein Bild

Rhinoncus castor

(Fabricius, 1792)

2,3 - 3,4 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


kein Bild

Rhinoncus henningsi

Wagner, 1936

2,2 - 2,9 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

kein Bild

Rhinoncus inconspectus

(Herbst, 1795)

2,9 - 3,8 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Rhinoncus pericarpius

Rhinoncus pericarpius

(Linnaeus, 1758)

2,5 - 3,4 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Rhinoncus perpendicularis

Rhinoncus perpendicularis

(Reich, 1797)

2,1 - 2,9 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


kein Bild

Rhinoncus smreczynskii

Wagner, 1937

2 - 3 mm

RL-D: - (nicht bewertet)