close X

Krabbelot - Wissenswertes
über die Insekten und Spinnen
in Deutschland

Nur was wir kennen, können wir auch schützen

Noch gibt eine fast unvorstellbare Menge und Vielfalt an Insekten und Spinnen, mit denen wir uns die Erde teilen, doch diese Welt ist bedroht. Größtenteils unbemerkt verschwinden Jahr für Jahr Insektenarten von diesem Planeten, und dass ursächlich durch den Menschen. Die industrielle Land- und Forstwirtschaft mit ihren immer größeren Feldern, ihren übermäßig eingesetzten Pestiziden und monotonen Landschaftsstrukturen stellt dabei eine der größten Bedrohungen dar. Dabei sind Landwirtschaft und Ernährung untrennbar mit dem Vorkommen von Insekten und Spinnen verbunden. Sie verbessern die Bodenqualität, bauen abgestorbene Pflanzen und Tiere ab und bestäuben die Nutzpflanzen weltweit. Wir sind alle von dieser Biodiversität abhängig, denn sie ist notwendig für den Erhalt unseres Ökokreislaufes.
Wir von Krabbelot haben uns zum Ziel gesetzt, allen Interessierten diese Welt näher zu bringen. Wir geben Ihnen Informationen und zeigen Ihnen eine faszinierende Welt, die Sie bisher vielleicht nur als kleine schwarze Punkte oder als lästige eklige Viecher wahrgenommen haben, denn nur was wir kennen, können wir auch schützen.

Der Hirschkäfer (Lucanus cervus)

...einst ein häufiger Gast aus dem Reich der Insekten, heute durch intensive Waldwirtschaft vom Aussterben bedroht.

Der Hirschkäfer (Lucanus cervus)

...einst ein häufiger Gast, heute durch intensive Waldwirtschaft vom Aussterben bedroht.

Fotoübersicht Familie Dytiscidae (Schwimmkäfer)

alle in Deutschland vorkommende Arten

 

Dytiscidae Artenliste D

Seite 1/2 Seiten 1  2

Unterfamilie Agabinae

Gattung Agabus Leach, 1817

Agabus affinis

(Paykull, 1798)

6 - 7,2 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)

Agabus biguttatus

(Olivier, 1795)
Syn.: Agabus nitidus
8,5 - 10 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Agabus bipustulatus

(Linnaeus, 1767)

8 - 11 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Agabus brunneus

(Fabricius, 1798)

8 - 9 mm

RL-D: - (nicht bewertet)


Agabus clypealis

(Thomson, 1867)

5,5 - 6,5 mm

RL-D: R (extrem selten)

Agabus congener

(Thunberg, 1794)

6,5 - 9 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Agabus conspersus

(Marsham, 1802)

7,5 - 8,3 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Agabus didymus

(Olivier, 1795)

7,5 - 8 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Agabus fuscipennis

(Paykull, 1798)

9,5 - 10,5 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)

Agabus guttatus guttatus

(Paykull, 1798)

7,5 - 9,2 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Agabus labiatus

(Brahm, 1791)

6 - 6,5 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Agabus melanarius

Aubé, 1837

8,5 - 9,5 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)


Agabus nebulosus

(Forster, 1771)

7,5 - 8,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Agabus paludosus

(Fabricius, 1801)

6,5 - 7 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Agabus striolatus

(Gyllenhal, 1808)

7 - 7,5 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Agabus sturmii

(Gyllenhal, 1808)

8 - 8,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Agabus uliginosus

(Linnaeus, 1761)

6,5 - 7,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Agabus undulatus

(Schrank, 1776)

7,5 - 8 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Agabus unguicularis

(Thomson, 1867)

6 - 6,5 mm

RL-D: 3 (gefährdet)


Gattung Ilybius Erichson, 1832

Ilybius aenescens

Thomson, 1870

8,5 - 9 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)

Ilybius angustior

(Gyllenhal, 1808)

8,5 - 9,5 mm

RL-D: R (extrem selten)

Ilybius ater

(De Geer, 1774)

13 - 14 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Ilybius chalconatus

(Panzer, 1796)
Syn.: Agabus chalconatus
8,5 - 9 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Ilybius crassus

Thomson, 1856

10,5 - 11,5 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)

Ilybius erichsoni

Gemminger & Harold, 1868
Syn.: Agabus erichsoni
9,5 - 10,5 mm

RL-D: 1 (vom Aussterben bedroht)

Ilybius fenestratus

(Fabricius, 1781)

11 - 11,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Ilybius fuliginosus fuliginosus

(Fabricius, 1792)

10 - 11,3 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Ilybius guttiger

(Gyllenhal, 1808)

9 - 10 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)

Ilybius montanus

(Stephens, 1828)
Syn.: Agabus melanocornis
7 - 8,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Ilybius neglectus

(Erichson, 1837)
Syn.: Agabus neglectus
8 - 8,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Ilybius quadriguttatus

(Lacordaire, 1835)
Syn.: Ilybius obscurus
10,5 - 11,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Ilybius similis

Thomson, 1856

10,5 - 11,5 mm

RL-D: 1 (vom Aussterben bedroht)

Ilybius subaeneus

Erichson, 1837

10,5 - 11,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Ilybius subtilis

(Erichson, 1837)
Syn.: Agabus subtilis
9 - 9,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Ilybius wasastjernae

(C.R. Sahlberg, 1824)
Syn.: Agabus wasastjernae
7 - 7,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Platambus Thomson, 1859

Platambus maculatus

(Linnaeus, 1758)

7 - 8,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Unterfamilie Colymbetinae

Gattung Colymbetes Clairville, 1806

Colymbetes fuscus

(Linnaeus, 1758)

16 - 17 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Colymbetes paykulli

Erichson, 1837

17 - 19 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)

Colymbetes striatus

(Linnaeus, 1758)

16 - 18 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)


Gattung Rhantus Dejean, 1833

Rhantus bistriatus

(Bergsträsser, 1778)

9 - 10 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Rhantus consputus

(Sturm, 1834)

12 - 13 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Rhantus exsoletus

(Forster, 1771)

9 - 10 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Rhantus frontalis

(Marsham, 1802)
Syn.: Rhantus notatus
10,5 - 11 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Rhantus grapii

(Gyllenhal, 1808)

10 - 11 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Rhantus incognitus

Scholz, 1927

9 - 11 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Rhantus latitans

Sharp, 1882

10 - 11 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Rhantus notaticollis

(Aubé, 1837)

10,5 - 11 mm

RL-D: 1 (vom Aussterben bedroht)


Rhantus suturalis  (Macleay, 1825)

Rhantus suturalis

(Macleay, 1825)

10,5 - 12,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Rhantus suturellus

(Harris, 1828)

9,4 - 11 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)


Unterfamilie Dytiscinae

Gattung Acilius Leach, 1817

Acilius canaliculatus

(Nicolai, 1822)

13,5 - 16 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Acilius sulcatus

(Linnaeus, 1758)

15 - 18 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Cybister Curtis, 1827

Cybister lateralimarginalis lateralimarginalis

(De Geer, 1774)

30 - 37 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Gattung Dytiscus Linnaeus, 1758

Dytiscus circumcinctus

Ahrens, 1811

31 - 36 mm

RL-D: V (Vorwarnliste)

Dytiscus circumflexus

Fabricius, 1801

27 - 33 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Dytiscus dimidiatus

Bergsträsser, 1778

32 - 39 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Dytiscus lapponicus lapponicus

Gyllenhal, 1808

24 - 28 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)


Dytiscus latissimus

Linnaeus, 1758

36 - 44 mm

RL-D: 1 (vom Aussterben bedroht)

Dytiscus marginalis

Linnaeus, 1758

27 - 35 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Dytiscus semisulcatus

O.F. Müller, 1776

24 - 30 mm

RL-D: 2 (stark gefährdet)


Gattung Graphoderus Dejean, 1833

Graphoderus austriacus

(Sturm, 1834)

12 - 14 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Graphoderus bilineatus

(De Geer, 1774)

14 - 16 mm

RL-D: 3 (gefährdet)

Graphoderus cinereus

(Linnaeus, 1758)

14 - 15 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Graphoderus zonatus zonatus

(Hoppe, 1795)

12 - 16 mm

RL-D: 3 (gefährdet)


Gattung Hydaticus Leach, 1817

Hydaticus aruspex

Clark, 1864
Syn.: Hydaticus laevipennis
12 - 14 mm

RL-D: 1 (vom Aussterben bedroht)

Hydaticus continentalis

J. Balfour-Browne, 1944
Syn.: Hydaticus modestus
13 - 14 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Hydaticus seminiger

(De Geer, 1774)

14,5 - 15,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)

Hydaticus transversalis transversalis

(Pontoppidan, 1763)

12 - 13,5 mm

RL-D: * (nicht gefährdet)


Seite 1/2 Seiten 1  2